Schwule:
Es geht los.

In Kommentaren und auch vereinzelt in Artikeln, habe ich mich immer dahingehend geäußert, dass Schwule der nächste Gegner der Feministen sind:

Sie sind und bleiben Männer.

“Sobald die Feministen Schwule nicht mehr zur Instrumentalisierung für die Durchsetzung ihrer Ideologie benötigen, sind sie der nächste Gegner auf der Liste.” So oder so ähnlich habe ich immer darüber gesprochen, wenn Schwule sich positiv über Feministinnen und deren Genderwahn geäußert haben.

Schwule vergessen bei diesem Genderwahn allerdings eins:
Wenn alle Geschlechter lediglich anerzogen sind, ist Sexualität zweifelsohne auch nur anerzogen. Homosexualität kann dementsprechend “behandelt” werden. Schwule haben Ewigkeiten dafür gekämpft, dass ihre Sexualität natürlich ist. Nun springen viele auf den Genderwahn-Zug auf und bemerken gar nicht, wie sehr sie sich doch ins eigene Fleisch schneiden.

Dass sich die feministischen Lesben allerdings so schnell schon los sagen, habe ich nicht erwartet. Mein “Lieblingsmagazin” dat EMMA hat einen Artikel darüber:

 Lesben machen eigene CSD-Paraden!

Lesben machen also bereits eigene CSD-Paraden. Das würde erklären, warum in einer “Queergruppe” meiner noch-Partei so wenige Lesben vertreten sind. Die Schwulen machen so lange Politik für gemeinsame Ziele, während die Lesben schon ihren feministischen Aufstand proben. Ich gehe mal davon aus, dass Schwule bald mehr Probleme als “Homophobie” seitens der Heten haben.

Auf mich hört nur niemand. 😉

Was mir auch noch am EMMA-Artikel auffällt:

Das Geschrei ist ja immer groß, dass Werbung und auch die Medien immer das Bild des hübschen, schlanken Menschen propagieren und die hässlichen, dicken, normalen Menschen untergehen. Dem wirkt die EMMA mit solchen Bildern entgegen:


Es fällt mir halt auf, dass auch hier wieder hübsche Mädels den Artikel zieren und ganz den kritisierten Klischees gefröhnt wird. Für mich sind hübsche Menschen allerdings auch schöner anzusehen. Ich weiß aber auch, dass die Realität nicht ganz so hübsch aussieht. 😉

Wie nennen das Feministinnen nochmal:

ach ja: Double Standard.

3 Gedanken zu „Schwule:
Es geht los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.