BundesregierungFeminismusMeinungsfreiheitPolitik

Bundesjustizminister: Über „Minister Mittelmaas“ – Tichys Einblick

Veröffentlicht

Bundesjustizminister:
Über „Minister Mittelmaas“ – Tichys Einblick

Der Justizminister-Anzug ist ihm Minister Mittelmaas ein paar Nummern zu groß.

Dafür sitzt ein anderer passgenau: Weltanschauungs-Minister.

Wie die Jungfrau zum Kind ist Heiko Maas an seinen Job gekommen. Nun hat wohl der Größenwahn vom Justizminister Besitz ergriffen. Der merkwürdige Jurist legt sich mit den Koryphäen der Zunft an und offenbart einmal mehr, dass er wohl eine gefährliche Fehlbesetzung ist.

Selbst der „Freitag“, herausgegeben vom Salon-Bolschewiki Jakob Augstein fragte sich: „Welches Bild von Demokratie hat Heiko Maas?“ Nun, ein für die Demokratie ziemlich gefährliches. Der Justizminister-Anzug ist ihm jedenfalls ein paar Nummern zu groß. Dafür sitzt ein anderer passgenau. „Cicero“ nannte ihn treffend den Weltanschauungs-Minister.

Quelle: Minister Mittelmaas – Tichys Einblick

Heiko Maas ist eine Katastrophe für die Demokratie und für Menschenrechte. Das schlimmste aber ist: Er ist nach wie vor Bundesjustizminister. Er und Manuela Schwesig als Familienministerin haben den Staatsfeminismus endgültig auf eine Höhe katapultiert, in der die Realität nichtmals mehr erahnt werden kann.

Über Heiko Maas und Manuela Schwesig ging es bereits hier im pelzblog geschrieben. Bei NICHT-Feminist gab es auch einige Artikel zum Sexualstrafrecht (Heiko Maas) und auch zu unserer Feminismusministerin Schwesig.

Unser Justizminister wirft mit seinen Plänen zum Sexualstrafrecht sämtliche juristische Grundsätze (z. B. „In dubio pro reo.“) über Bord. Thematisiert wurde es z. B. in Staatsfeminismus: Definitionsmacht mit Justizminister Maas. NICHT-Feminist hat der Sache eine ganze Serie von Artikeln gewidmet.

Der Artikel „beim Tichy“ spricht einige wichtige Dinge an. Klare Leseempfehlung. Unsere Ministerriege ist eine Katastrophe für die BRD. Alles fing damit an, dass die SPD zugunsten der Macht eingeknickt ist und sich Dank Gabriel auf die große Koalition eingelassen hat.

Wer hat uns verraten?

Am schlimmsten aber ist der parteiübergreifende Staatsfeminismus. Demokratie good bye!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.