BildungEmotionen

Die „Pimmelköppe“ von Sky

Katze - pelzblog

Die „Pimmelköppe“ von Sky

Sky verschickt ständig Spammails mit aktuellen Angeboten. Dort wird man immer wieder mit dem im Vertrag eingetragenen Vornamen angesprochen. Dieser Vorname ist in meinem Fall für mich unerträglich. Niemand spricht mich so an. Nur Sky meint, mich alle drei Tage in einer Mail derartig ansprechen zu müssen. Ich habe also um die Streichung einer Silbe in meinem Namen gebeten. Sky verweigert dies.

Hier Auszüge einer Mail des Supports von Sky

Leider ist es uns nicht möglich eine Namensänderung ohne den Nachweis eines amtlichen Dokumentes durchzuführen.

Es ging lediglich um die Streichung einer Silbe meines Namens in der Anrede für mich. Aus „Malte-Klaus“ würde Malte. Das ist nicht schwerig. Es geht nur um die ständige Anrede alle 3 Tage in den E-Mails an mich.

Es tut uns leid, dass Sie sich durch unsere Anrede gestört fühlen.

Offenbar nicht, sonst würde Sky die ungebliebte, verhasste, für mich unerträgliche Silbe in der Anrede in den Mails streichen.

Sky steht seit jeher für rundum beste Unterhaltung. Die Freude am Erleben unserer Angebote soll konsequenterweise auch in unserer Kommunikation spürbar werden.

Die „rundum beste Unterhaltung“ durch Sky besteht für mich lediglich in den Fußballübertragungen und dort gehen mir einige Kommentatoren und „Fußballjournalisten“ extrem auf den Sack.

Wir bevorzugen deswegen gegenüber unseren Kunden das freundschaftliche „Du“ gegenüber dem förmlichen „Sie“ als Anredeform. Zugegeben, es wäre persönlicher, jedem Kunden das „per Du“ individuell anzubieten – millionenfach ist das allerdings nicht umsetzbar.

Sky bevorzugt also, der Kunde muss sich das gefallen lassen. Okay, „benehmen war früher„. Es geht auch nicht um das „freundschaftliche ‚Du'“, sondern um die Anrede mit meinem Vornamen laut Pass und die Streichung einer Silbe in meinem Namen.

Sky ist hier auch zu blöd zu raffen, dass nicht sie das Du anbieten dürfen, wenn sie fremde Menschen mit Du ansprechen, sondern die Angesprochenen das Du anbieten müssten. Wie gesagt: „Benehmen war früher“. Es geht allerdings auch nicht um das „Du“, sondern um die mich quälende Anrede „MALTE-KLAUS„.

Daher bitten wir um Verständnis, dass wir uns dazu entschieden haben, unsere Kunden prinzipiell zu duzen.

Es ist einfacher in Deutschland sein Geschlecht zu wechseln als respektvoll durch Sky in seinen Spammails angesprochen zu werden. Dann wandern halt alle Mails von Sky automatisch und ungelesen in den Papierkorb meines Mailclients. Da muss ich wohl die „Topangebote“ allesamt verpassen. So ein Ärger.

Sky kann sich diese arrogante Art nur erlauben, weil sie einen Monopolstatus haben. Daher kann man sich einfach über gesellschaftliche Geflogenheiten hinwegsetzen.

Sobald sich etwas an den Übertragungsrechten für Fußball ändert, bin ich weg.

Solange bitte ich aber um Verständnis, dass ich Sie mit Tach, Ihr Pimmelköppe“ ansprechen werde. Ich kann das zeitlich nicht leisten, jeden danach zu fragen, ob er mit „Pimmelkopp“ angesprochen werden will oder nicht. Ich bevorzuge das freundliche „Pimmelkopp“.

Natürlich heiße ich nicht „Malte-Klaus“, ich wollte es nur verdeutlichen, um was für einen Scheiß es eigentlich geht. Für mich ist diese Anrede mit Traumata aus der Kindheit verbunden, die Anrede quält mich tatsächlich. Es geht nur um die Streichung einer Silbe.

Man entschuldige bitte meine Ausdrucksweise „Pimmelköppe“. Es reflektiert nur mein Empfinden bei der Anrede „Malte-Klaus“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.